überschießen

GrammatikVerb · schoss über, ist übergeschossen
Aussprache
Worttrennungüber-schie-ßen (computergeneriert)
Wortzerlegungüber-schießen
eWDG, 1976

Bedeutung

landschaftlich, (besonders) ostmitteldeutsch beim Kochen heftig über den Rand eines Gefäßes schäumen
Beispiel:
die Milch ist übergeschossen
übertragen
Beispiel:
gehoben Jugendliche, die überschießend reagieren [Gesundheit1960]

Typische Verbindungen
computergeneriert

schießen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überschießen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie könnte das Ziel weit überschießen mit 25 bis 40 Prozent.
Die Welt, 16.03.1999
Die erzählerischen Mittel, die er einsetzt, sind nie überschießend, sondern streng im Dienst der Darstellung.
Die Zeit, 20.02.2012, Nr. 08
Und er umzieht, überschießt alle die scheinbar festen Personen, Entelechien der Goetheschen Welt.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 76
Wenn die Entwicklung nicht überschießt, ist der schwächere Dollar gut für alle Beteiligten.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.2002
Es ist vorstellbar, daß die Abwehrkapazitäten müde und überstrapaziert werden und plötzlich dann überschießend reagieren.
konkret, 1985
Zitationshilfe
„überschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/überschießen>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überschicken
Überschicht
überscheinen
überschäumen
überschauen
überschiffen
überschlafen
Überschlag
überschlagen
überschlägig