Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

überschlau

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung über-schlau
Wortzerlegung über- schlau
eWDG

Bedeutung

abwertend spitzfindig schlau
Beispiele:
jmd. ist überschlau
wer war der Idiot, der Überschlaue? [ A. ZweigGrischa172]

Verwendungsbeispiele für ›überschlau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist vielleicht nicht überschlau gedacht, aber im Zusammenhang des Stückes doch schlagend. [Die Zeit, 21.08.2000, Nr. 34]
Außerdem sind die Grünen auf dem besten Weg, überschlau zu werden. [Die Zeit, 14.12.1984, Nr. 51]
Wenn das bloß nicht überschlau eingefädelt ist und am Ende zum Bumerang wird! [Die Zeit, 18.10.1985, Nr. 43]
So redet einer, dem seine Wertmaßstäbe wichtiger sind als eine überschlaue, aber kurzatmige Taktik. [Die Zeit, 15.06.1979, Nr. 25]
Jetzt wie damals peitscht er das Giftgespenst des Nationalismus ins Leben, und andere Gruppen ahmen überschlau ihn nach. [Die Zeit, 28.11.1969, Nr. 48]
Zitationshilfe
„überschlau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberschlau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überschlank
überschlagen
überschlafen
überschiffen
überschießen
überschließen
überschlägig
überschläglich
überschminken
überschnallen