überschnitten

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung über-schnit-ten
Grundform überschneiden
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schneiderei von Ärmeln   unterhalb der Schulter angesetzt

Verwendungsbeispiele für ›überschnitten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Niemand kann diese zwei Leben vollkommen unabhängig voneinander führen - irgendwo müssen sie sich überschneiden.
Bild, 24.06.2004
Die Gruppe der häufigen Täter überschneide sich mit der Gruppe der häufigen Opfer.
Der Tagesspiegel, 13.12.2000
In der geschichtlichen Wirklichkeit überschneiden sich selbstverständlich die Linien vielfältig.
Pfannkuch, Wilhelm u. Blume, Friedrich: Renaissance. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 44631
Die einzelnen Typen überschneiden einander und gehen wiederholt ineinander über.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 351
Diese schichten sich in verschiedenen Bildungen senkrecht oder tordierend übereinander, überschneiden oder durchdringen sich.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 8037
Zitationshilfe
„überschnitten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberschnitten>, abgerufen am 29.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überschnitt
überschnell
Überschneidung
überschneiden
überschnappen
überschreiben
Überschreibung
überschreien
überschreitbar
überschreiten