überschwänglich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung über-schwäng-lich
Wortzerlegung Überschwang-lich
Ungültige Schreibung überschwenglich
Rechtschreibregeln § 13
Wortbildung  mit ›überschwänglich‹ als Erstglied: ↗Überschwänglichkeit
eWDG

Bedeutung

übertrieben gefühlvoll, begeistert, voller Überschwang
Beispiele:
eine überschwängliche Begeisterung, Freude
jmdn. mit überschwänglichen Worten, in der überschwänglichsten Weise loben
er schrieb ihr überschwängliche Liebesbriefe
sich überschwänglich bedanken
sie ist, ihre Äußerungen sind mir zu überschwänglich

Thesaurus

Synonymgruppe
frenetisch · ↗rasend · ↗stürmisch · tobend · tosend · überschwänglich  ●  überschäumend  fig.
Synonymgruppe
abgöttisch · ↗aus tiefster Seele · ↗rasend · ↗unendlich · überschwänglich  ●  ↗blind  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
ausgelassen · bacchisch · ↗hemmungslos · mit Überschwang · ↗orgiastisch · ↗stürmisch · ↗ungestüm · ↗ungezähmt · ↗ungezügelt · ↗wild · ↗zügellos · ↗übermütig · überschwänglich  ●  (es gibt) kein Halten mehr  variabel · überschäumend  fig. · als ob es kein Morgen gäb(e)  ugs., Redensart · ↗außer Rand und Band  ugs. · total aus dem Häuschen  ugs. · ↗vogelwild  ugs., Jargon, süddt. · vom Teufel geritten  ugs. · völlig aus dem Häuschen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
astronomisch · ausufernd · ↗außerordentlich · entfesselt · enthemmt · ↗exorbitant · ↗exzessiv · ↗grenzenlos · ↗hemmungslos · ↗maßlos · ↗schrankenlos · ↗uferlos · ↗ungebremst · ↗ungehemmt · ↗unmäßig · ↗unverhältnismäßig · überbordend · überhandnehmend · ↗überhöht · überschwänglich · übersteigert · übertrieben · überzogen  ●  ↗übermäßig  Hauptform
Assoziationen
Psychologie
Synonymgruppe
begeistert (von) · berauscht · entflammt · ↗enthusiastisch · entzückt · erregt · ↗euphorisch · fasziniert · gebannt · glühend vor Begeisterung · ↗hochgestimmt · im Überschwang der Gefühle · in Hochstimmung · mit glänzenden Augen · mit strahlenden Augen · mitgerissen · rasend vor Begeisterung · tobend vor Begeisterung · verzückt · voller Begeisterung · wie im Rausch · wie von Sinnen · überschwänglich  ●  (ganz) aus dem Häuschen  ugs. · ↗Feuer und Flamme (sein)  ugs. · ↗angetan  ugs. · ↗dithyrambisch  geh. · enthusiasmiert  geh., bildungssprachlich · hellauf begeistert  ugs. · ↗high  ugs. · himmelhoch jauchzend  ugs. · hin und weg  ugs. · hingerissen  ugs. · ↗von den Socken  ugs. · wie auf Droge  ugs. · wild begeistert  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›überschwänglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überschwänglich‹.

Verwendungsbeispiele für ›überschwänglich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er lud uns alle überschwänglich zu einem guten Glas Wein ein.
Die Zeit, 08.04.2009, Nr. 11
Die Medien, die den Coach bereits aufgegeben hatten, feierten ihn am nächsten Tag überschwänglich.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2001
Überschwänglich freundlich kann er dort nicht willkommen geheißen worden sein.
Der Tagesspiegel, 04.08.2000
Die Amerikaner begrüßen auf diese überschwängliche Art berühmte und außergewöhnliche Gäste.
o. A. [hs]: Konfetti-Parade. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Aber eben diese Verfeinerung berge die Gefahr der Künstelei, der überschwänglichen Formung in sich.
Wind, Edgar: Humanitätsidee und heroisiertes Porträt in der englischen Kultur des 18. Jahrhunderts. In: Saxl, Fritz (Hg.), Vorträge 1930 - 1931, Leipzig: Teubner 1932, S. 166
Zitationshilfe
„überschwänglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberschw%C3%A4nglich>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überschwängerung
Überschwang
überschütten
Überschussreserve
Überschussrechnung
Überschwänglichkeit
überschwappen
überschwemmen
Überschwemmung
Überschwemmungsgebiet