Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

übersensibel

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung über-sen-si-bel
Wortzerlegung über- sensibel
eWDG

Bedeutung

sehr, übermäßig sensibel
Beispiele:
ein übersensibler Künstler, Mensch
er hat übersensible Nerven, reagiert übersensibel

Thesaurus

Synonymgruppe
selbstmitleidig · tränenvoll · voller Selbstmitleid · weinerlich · überempfindlich · übersensibel  ●  wehleidig  abwertend · larmoyant  geh. · nah am Wasser gebaut (haben)  ugs., fig. · tränenselig  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›übersensibel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›übersensibel‹.

Verwendungsbeispiele für ›übersensibel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur dort, so scheint es, konnte der übersensible und stark verunsicherte Philosoph arbeiten. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.2000]
Es war wahrscheinlich auch ein übersensibler Tag, wo bei jedem Verdacht reagiert wurde. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.1996]
Nirgendwo manifestiert sich die Geschichte dieses übersensiblen Burschen, der rabiat wurde, so vielschichtig und eindringlich wie in seinen Briefen. [Die Zeit, 01.03.1991, Nr. 10]
Nur mit solchen Tiere kann man die stressempfindlichen, übersensiblen Hochleistungsrassen stabilisieren. [Der Tagesspiegel, 15.01.2002]
Der übersensible, bisweilen neurotische Narziss genoss es, erkannt zu werden. [Die Welt, 13.11.1999]
Zitationshilfe
„übersensibel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCbersensibel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
übersenden
übersehen
übersehbar
überseeisch
überschütten
übersetzbar
übersetzen
übersetzt
übersichtlich
übersiedeln