Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

übersetzbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ˌyːbɐˈzɛʦbaːɐ̯]
Worttrennung über-setz-bar
Wortzerlegung übersetzen -bar
Wortbildung  mit ›übersetzbar‹ als Erstglied: Übersetzbarkeit  ·  mit ›übersetzbar‹ als Letztglied: unübersetzbar
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von übersetzen (II)

Typische Verbindungen zu ›übersetzbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›übersetzbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›übersetzbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür gibt es kein in eine andere Sprache übersetzbares Wort. [konkret, 1984]
Es ist auf diesem Wege allerdings ein schwerwiegender Fehler vorauszusetzen, alle Kulturen seien prinzipiell ineinander übersetzbar. [Die Zeit, 01.01.1996, Nr. 01]
Die einzelnen Worte mögen übersetzbar sein, die Atmosphäre, die mit der Sprache vermittelt wird, ist es nicht. [Die Zeit, 04.10.1985, Nr. 41]
Als ich die französische Ausgabe las, fragte ich mich: Ist das übersetzbar? [Die Zeit, 18.07.1980, Nr. 30]
Das Buch ist, so leicht es übersetzbar scheint und so leicht es auch im Deutschen lesbar ist, doch nicht übersetzbar. [Die Zeit, 23.05.1980, Nr. 22]
Zitationshilfe
„übersetzbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCbersetzbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
übersensibel
übersenden
übersehen
übersehbar
überseeisch
übersetzen
übersetzt
übersichtlich
übersiedeln
übersieden