überspülen

GrammatikVerb · überspült, überspülte, hat überspült
Aussprache
Worttrennungüber-spü-len
Wortzerlegungüber-spülen
eWDG, 1976

Bedeutung

etw. überfluten, überschwemmen
Beispiele:
die Straßen waren vom Hochwasser überspült
die Wellen überspülen den Strand (= fluten über den Strand hinweg)
Immer wieder wurde das Deck von Seewasser überspült [G. Hauptm.2,48]

Thesaurus

Synonymgruppe
fluten · ↗überfluten · ↗überschwemmen · überspülen

Typische Verbindungen zu ›überspülen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überspülen‹.

Verwendungsbeispiele für ›überspülen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Welle, auf die sie jetzt nicht achten konnten, überspülte ihre Schuhe.
Walser, Martin: Ein springender Brunnen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1998, S. 214
Eine Welle der Erneuerung überspült unser Land, Innovation ist ihr Name.
Die Zeit, 16.01.1998, Nr. 4
Er überspülte die Finsterbergmade und donnerte weiter in meine Richtung.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 193
Zwischen diesen Bäumen plätscherte ein schäumender Bach und überspülte die Kiesel mit klagendem Naß.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 194
Auf dem Weg zum Auto wurden sie von der Welle überspült.
Bild, 07.01.2005
Zitationshilfe
„überspülen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCbersp%C3%BClen>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übersprungshandlung
Übersprungsbewegung
Übersprunghandlung
Übersprungbewegung
Übersprung
überspurten
überstaatlich
Überstand
Überständer
überständig