Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

überstrapazieren

Grammatik Verb · überstrapaziert, überstrapazierte, hat überstrapaziert
Worttrennung über-stra-pa-zie-ren
Wortzerlegung über- strapazieren

Thesaurus

Synonymgruppe
mit Arbeit überlasten · überanstrengen · überbeanspruchen · überstrapazieren  ●  über Gebühr beanspruchen  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›überstrapazieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überstrapazieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›überstrapazieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hat sie eine Zeitlang überstrapaziert, und dann ist sie unmodern geworden. [konkret, 1985]
Der Begriff Frame ist leider fast genauso überstrapaziert wie das Wort Objekt. [C't, 1997, Nr. 9]
Offenbar will er sie aber nicht überstrapazieren, jedenfalls noch nicht. [Die Zeit, 18.02.2004, Nr. 08]
Den Willen freilich darf man nicht überstrapazieren, weil ausgemergelte Musiker auf die Dauer auch nicht schön anzusehen sind. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2004]
Es tut mir leid, wenn das zynisch klingt, aber auch die Solidarität kann man überstrapazieren. [Süddeutsche Zeitung, 13.02.1999]
Zitationshilfe
„überstrapazieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberstrapazieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überstrahlen
überstimmen
übersteuern
überstempeln
überstellen
überstreichen
überstreifen
überstreuen
überströmen
überstumpf