überstreichen

Grammatik Verb · überstreicht, überstrich, hat überstrichen
Aussprache 
Worttrennung über-strei-chen
Wortzerlegung über-streichen
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
etw. mit Farbe überdecken
Beispiele:
eine Fläche, die Wand mit Farbe, Firnis überstreichen
das Geländer, der Zaun ist zweimal überstrichen worden
2.
über etw. hinwegstreichen, hinwegziehen
Beispiel:
Im Winter überstreichen die kalten Luftmassen Sibiriens auch den östlichsten Teil des Kontinents [ Urania1972]

Thesaurus

Synonymgruppe
anstreichen · ↗beschichten · überstreichen · ↗überziehen

Typische Verbindungen zu ›überstreichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überstreichen‹.

Verwendungsbeispiele für ›überstreichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch ihr Mann mag die Farbe nicht, will alles wieder überstreichen.
Bild, 26.06.2003
Deshalb haben wir die freigelegten Wände ganz bewusst nicht einheitlich überstrichen.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.2003
Bei einer Umdrehung der Scheibe überstreicht der Kopf (bei fester Position) eine Spur.
C't, 1990, Nr. 2
Sie werden auch als Deckenbekleidung benutzt und können überstrichen werden.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 85
Man hat eine Kupferplatte mit einem isolierenden Lack überstrichen, dabei aber den Namenszug freigelassen.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 299
Zitationshilfe
„überstreichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberstreichen>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überstrapazieren
Überstrahlung
überstrahlen
Überstimmung
überstimmen
überstreifen
überstreuen
überströmen
Überströmkanal
Überstromsicherung