überstreifen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungüber-strei-fen (computergeneriert)
Wortzerlegungüber-streifen
eWDG, 1976

Bedeutung

ein Bekleidungsstück, besonders ein Hemd (lose) überziehen
Beispiele:
sie streifte sich [Dativ] rasch den Pullover, das Hemd über
sich [Dativ] die Handschuhe überstreifen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armbinde Boxhandschuh Bundesadler DFB-Trikot Gewand Gummihandschuh Handschuh Hemd Hertha-Trikot Jacke Jackett Kapitänsbinde Kittel Kleid Kleidungsstück Kondom Leibchen Mantel Maske Nationaltrikot Pulli Pullover Regenbogentrikot Robe Rosa Sieger-Jackett T-Shirt Trainingsanzug Trikot streifen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›überstreifen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor dem Anziehen der neuen Stücke just jene Socken überstreifen, die auch später getragen werden sollen.
Die Zeit, 21.12.1979, Nr. 52
Der Mann hatte sich gerade einen schicken Mantel übergestreift, wollte mit dem teuren Stück (598 Mark) verschwinden.
Bild, 19.02.1999
Ich freue mich, daß Du Deinem lieben Mädel den goldenen Ring überstreifen konntest.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 16.01.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Gemeinsam versuchen wir, dem Bewußtlosen wenigstens einen wärmenden Sweater überzustreifen.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 236
Sie hatte eine lange Hose angezogen und einen dicken Pullover übergestreift.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 161
Zitationshilfe
„überstreifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/überstreifen>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überstreichen
überstrapazieren
Überstrahlung
überstrahlen
Überstimmung
überstreuen
überströmen
Überströmkanal
Überstromsicherung
Überstrumpf