übertäuben

GrammatikVerb · übertäubte, hat übertäubt
Aussprache
Worttrennungüber-täu-ben (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

etw. durch etw., besonders durch betäubenden Lärm, Duft überdecken
Beispiele:
der Lärm, das Tosen des Wassers übertäubte alles
doch vermochte es [das Parfüm] einen leisen, süßlich übeln Geruch ... nicht zu übertäuben [Feuchtw.Goya627]
übertragen etw. zu unterdrücken suchen
Beispiel:
er versuchte, sein schlechtes Gewissen, seine Unruhe, Unsicherheit durch laute Vergnügungen zu übertäuben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bones saß am Steuer und versuchte, seine Schmerzen mit Whisky und Zukunftsgrübeleien zu übertäuben.
Löhndorff, Ernst Friedrich: Südwest-Nordost, Bremen: Schünemann 1936 [1936], S. 23
Das fauchende, rollende Gelärm des Bahnhofs erfüllte die Ohren und übertäubte jedes Wort.
Boy-Ed, Ida: Vor der Ehe. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 3332
Sie verständigten sich untereinander durch Blicke und Zeichen, denn wahrscheinlich wären Worte, selbst unmittelbar ins Ohr geschrien, vom Donner des Sturzes übertäubt worden.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 715
Mit alledem sucht man den raschen Fall Cherbourgs und die Niederlagen in Rußland und Italien zu übertäuben.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 68
Da war zunächst Löwe-Calbe, der einstige Präsident des Rumpfparlaments in Stuttgart, dessen Stimme bei der Sprengung dieser Versammlung vom Kalbfell übertäubt wurde.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 5142
Zitationshilfe
„übertäuben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/übertäuben>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
übertätig
übertariflich
übertakeln
übertage
Überstürzung
übertauchen
übertechnisiert
überteeren
Übertemperatur
überteuern