übertrainieren

Worttrennungüber-trai-nie-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungüber-trainieren
Wortbildung mit ›übertrainieren‹ als Grundform: ↗übertrainiert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sport im Training zu stark beanspruchen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ganz frisch wirkten die Löwen nicht bei ihrem Einsatz, eher seltsam übertrainiert.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.2000
Die Figuren sind keine Reklame des Studios, denn mir erscheinen sie etwas übertrainiert.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2002
Das Gehirn soll, ähnlich einem Muskel im Fitnessstudio, kontinuierlich »übertrainiert« werden, um das Lesetempo dauerhaft zu steigern.
Die Zeit, 27.11.2007, Nr. 48
Nach einiger Zeit fühlte ich mich recht elend und gewissermaßen übertrainiert.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1936. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1936], S. 63
Untersuchungen hatten ergeben, dass russische Shorttracker übermüdet und übertrainiert sowie zu oft verletzt waren.
Die Zeit, 07.10.2011 (online)
Zitationshilfe
„übertrainieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/übertrainieren>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übertragungsweg
Übertragungswagen
Übertragungsvermerk
Übertragungstechnik
Übertragungssystem
übertrainiert
Übertraining
übertreffen
übertreiben
Übertreibung