überversichern

GrammatikVerb
Worttrennungüber-ver-si-chern
Wortzerlegungüber-versichern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(für jmdn., sich, etw.) eine Überversicherung abschließen

Verwendungsbeispiele für ›überversichern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da kann ich doch nicht sagen, daß Herr X überversichert ist.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.1996
Wer sich unentwegt nur gegen die alten Risiken überversichert, verpaßt leicht die neuen Chancen.
Die Zeit, 16.12.1988, Nr. 51
Das kann doch nicht wahr sein, dass diejenigen, die nie unter Tage gearbeitet haben, in der Knappschaft derart überversichert werden.
Die Zeit, 11.06.2001, Nr. 24
Jede 3. Frau ist überversichert, sagt Deutschlands bekanntester Versicherungsexperte Wolfgang Büser (60).
Bild, 26.10.1998
Sind Sie vielleicht überversichert?
Bild, 02.01.2004
Zitationshilfe
„überversichern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberversichern>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Übervater
überübermorgen
übertünchen
übertun
übertrumpfen
Überversicherung
überversorgen
Überversorgung
übervölkern
übervölkert