überwallen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungüber-wal-len
Wortzerlegungüber-wallen1
eWDG, 1976

Bedeutungen

I.
wallte über, ›ist‹, übergewallt
etw. wallt überetw. fließt kochend über den Rand des Topfes
Beispiel:
das Wasser, die kochende Milch ist übergewallt
gehoben, übertragen
Beispiele:
sein Zorn wallte über
in überwallender Freude umarmten sie einander
II.
überwallte, ›hat‹, überwallt
gehoben etw. wallend überfluten, überströmen
Beispiel:
ich sah den rötlichen Schein ihr Gesicht überwallen [FühmannJudenauto25]
übertragen etw. überwallt jmdn.etw. überkommt, ergreift jmdn.
Beispiele:
Gefühle der Liebe, des Zorns, der Leidenschaft überwallten sie
Plötzlich überwallte es ihn heiß [ZahnDie da kommen216]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder wurden außerdem die Äste der Bäume abgeschlagen, und das Holz überwallte die Wunden.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.2002
Eine Woche lang werden sie täglich spezialärztlich untersucht und überwallt.
Die Zeit, 05.09.1969, Nr. 36
Vom Astring aus beginnt dann die Wunde schnell zu überwallen.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 185
Zitationshilfe
„überwallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/überwallen>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Überwachungssystem
Überwachungsstaat
Überwachungsmöglichkeit
Überwachungsmaßnahme
Überwachungskommission
überwältigen
überwältigend
Überwältigung
überwälzen
Überwälzung