überzüchtet

Grammatikpartizipiales Adjektiv · attributiv (in Verbindung mit »sein«)
Aussprache
Worttrennungüber-züch-tet
Grundformüberzüchten
eWDG, 1976

Bedeutung

besonders von Tieren und Pflanzen   durch einseitige oder übertriebene Züchtung im Ganzen geschwächt
Beispiele:
der Hund, diese Rasse ist überzüchtet
daß ... Valois auf einmal wieder von überzüchteter Feinheit schien wie als Jüngling [H. MannJugend Henri Quatre6,164]

Verwendungsbeispiele für ›überzüchtet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin eben kein überzüchteter Motor, der einmal laut dröhnt und dann kaputt ist.
Bild, 05.06.2004
Laufende, springende Kinder provozieren überzüchtete Tiere offensichtlich auf unerträgliche Weise.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.2000
Die überzüchtete Kraft fraß sich selber auf, sie alterten und verendeten frühzeitig.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 197
Hier wie auf so vielen anderen Gebieten wissenschaftlicher Erkenntnis hat das überzüchtete Spezialistentum mehr Schaden angerichtet als Nutzen gestiftet.
Die Zeit, 24.11.1955, Nr. 47
Sekt ist ein überzüchteter Wein ohne Herkunft, könnte ein strenger Weinkenner sagen.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 145
Zitationshilfe
„überzüchtet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%BCberz%C3%BCchtet>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
überzüchten
überzonal
überzivilisiert
Überziehungskredit
Überziehung
Überzüchtung
überzuckern
Überzug
überzwerch
Ubikation