Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Œuvre, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Œuvres · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Œu-vre · Œuv-re
Ungültige Schreibung Oeuvre
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

gehoben Gesamtwerk eines Künstlers
Beispiel:
Ausschnitte aus dem Œuvre Picassos

Thesaurus

Synonymgruppe
(alle) Werke · (das) Schaffen · Gesamtwerk · Werk  ●  Œuvre  franz. · (jemandes) Arbeiten  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Œuvre‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Œuvre‹ und ›Oeuvre‹.

Verwendungsbeispiele für ›Œuvre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die Suche nach ihm dokumentiert der Komponist immer wieder in seinem Oeuvre. [Die Zeit, 05.04.1974, Nr. 15]
So ist das Oeuvre des jetzt achtundvierzigjährigen Autors mittlerweile sehr umfangreich geworden. [Die Zeit, 11.07.1969, Nr. 28]
Das Oeuvre des Autors Max Tau ist dem Umfang nach klein. [Die Zeit, 23.01.1967, Nr. 04]
Sie nehmen einen wichtigen Platz im Oeuvre von Butz ein. [Süddeutsche Zeitung, 28.10.2000]
Gleichwohl ist das Oeuvre nicht vergessen, dafür sorgt allein die große Anzahl der in Museen bewahrten Bilder. [Der Tagesspiegel, 10.01.2005]
Zitationshilfe
„Œuvre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C5%92uvre>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
üppig
übungsmäßig
übungshalber
übriglassen
übriggeblieben
α-Strahler
β-Strahlen
β-Strahler
β-Teilchen
γ-Quant