’rauf

GrammatikAdverb
Aussprache
Grundformherauf, ↗hinauf
Wortbildung mit ›’rauf‹ als Grundform: ↗rauf-
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich herauf, hinauf
Beispiele:
von der Straße ’rauf dringt Lärm
den Fluss ’rauf kommt ein Dampfer
der Junge springt die Treppen ’rauf und ’runter
salopp, scherzhafteins ’rauf (mit Mappe)! (= Ausruf, der Anerkennung ausdrückt)

Typische Verbindungen zu ›’rauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›'rauf‹.

Zitationshilfe
„’rauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%E2%80%99rauf>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
'ran
'nunter
'nüber
'nein
'naus
'raus
'rein
'rin
'rüber
'rum