’raus

GrammatikAdverb
Aussprache
Grundformheraus, ↗hinaus
Wortbildung mit ›’raus‹ als Letztglied: ↗vorneraus · ↗vornraus  ·  mit ›’raus‹ als Grundform: ↗raus-
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich heraus, hinaus
Beispiele:
’raus mit euch!
’raus an die frische Luft!
Der Arzt meinte: so schnell wie möglich ’raus aus der Münchner Luft! [HartungWunderkinder92]
übertragen
Beispiele:
nun mal ’raus mit der Sprache!
scherzhafter ist aus dem Schneider ’raus
salopp’rin in die Kartoffeln, ’raus aus den Kartoffeln

Typische Verbindungen zu ›’raus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

ausbilden ausdehnen ausweiten bekannt bemängeln bieten blicken darübergeben engagieren enthalten erstrecken erweitern expandieren fordern fortsetzen gehend genießen gültig laufen planen plädieren ragen reichend schauen schießen sichern verfügen verlangen verlängern verzögern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›'raus‹.

Zitationshilfe
„’raus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%E2%80%99raus>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
'rauf
'ran
'nunter
'nüber
'nein
'rein
'rin
'rüber
'rum
'runter