’rin

GrammatikAdverb
Aussprache
eWDG, 1974

Bedeutung

landschaftlich, salopp herein, hinein
Beispiele:
’rin in die Kartoffeln, ’raus aus die, den Kartoffeln (= bald so, bald so) (= wird gesagt bei einander widersprechenden Maßnahmen, ständiger Änderung einer Anordnung)
scherzhaft(immer) ’rin in die gute Stube! (= Aufforderung zum Eintreten)
scherzhaftdann, denn mal ’rin ins Vergnügen! (= wird gesagt zu Beginn eines Vorhabens)
Zitationshilfe
„’rin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%E2%80%99rin>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
'rein
'raus
'rauf
'ran
'nunter
'rüber
'rum
'runter
's
&