-ent

Grammatik Affix · Maskulinum; Neutrum
Bis auf wenige Ausnahmen haben die Bildungen mit dieser Form maskulines Genus.
Nebenform -ens · Affix · Neutrum; Maskulinum
Bis auf wenige Ausnahmen haben die Bildungen mit dieser Form neutrales Genus.
Wortbildung  mit ›-ent‹/›-ens‹ als Letztglied: ↗Dirigent · ↗Dissident · ↗Doz. · ↗Dozent · ↗Emittent · ↗Exponent · ↗Inspizient · ↗Interessent · ↗Konkurrent · ↗Konsument · ↗Kontrahent · ↗Korrespondent · ↗Opponent · ↗Produzent · ↗Referent · ↗Rezensent · ↗Student · ↗exzellent
Herkunft aus der Endung ‑ant‑lat, ‑ent‑lat, im Nominativ Singular ‑anslat, ‑enslat, des Partizips I, das substantiviert eine Person oder Sache bezeichnet, die etwas ausführt
Formgeschichte Der Bindevokal e steht bei Wörtern, die zu Verben anderer Konjugationen als der a-Konjugation gehören. Dies ist im Lateinischen regelmäßig, lässt sich aber heutzutage nicht von den zugehörigen Verben auf ‑ieren aus erschließen, die unabhängig davon ins Deutsche gelangt sind.
ZDL-Basisartikel

Bedeutung

bildet im Lateinischen (und den romanischen Sprachen) das Partizip I zu Verben und bezeichnet meist eine Person (seltener eine Sache), die etwas ausführt
siehe auch -ant¹
Beispiele:
das Absorbens (= Stoff, der absorbiert)
der Assistent (= jmd., der assistiert)
der Absolvent (= jmd., der die Abschlussprüfung absolviert (hat))
das Definiens (= Ausdruck, der einen anderen definiert)
der Koeffizient (= Zahl, mit der eine andere multipliziert wird)
das Kontingent (= Anteil, der jmdm. zufällt )
der Regens (= jmd., der etw. leitet)
der Regent (= jmd., der regiert)
der Student (= jmd., der studiert)
der Tangens (= Längenverhältnis von Gegenkathete zu Ankathete im rechtwinkligen Dreieck)

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„-ent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/-ent>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
-ens
-ender
-end
-en
-ell
-er
-erei
-erl
-ern
-esk