-geil

Grammatik Affix · adjektivisch
Grundform geil
Wortbildung  mit ›-geil‹ als Letztglied: ↗geldgeil · ↗karrieregeil · ↗konsumgeil · ↗machtgeil · ↗sensationsgeil · ↗sexgeil
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Person begierig, versessen auf etw. ist
Zitationshilfe
„-geil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/-geil>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
-gebung
-gebunden
-gate
-gamie
-füßig
-gemäß
-gen
-genie
-gerecht
-geschlechtig