-klau

GrammatikAffix · Maskulinum; substantivisch
Grundformklauen
Wortbildung mit ›-klau‹ als Letztglied: ↗Heldenklau · ↗Kohlenklau
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft
1.
bezeichnet in Bildungen mit Substantiven ein (gedachtes) Wesen, das etw. in größerem Umfang entwendet, verschwendet, vergeudet
2.
bezeichnet in Bildungen mit Substantiven ein Handeln, das im Stehlen, Entwenden von etw. besteht
Zitationshilfe
„-klau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/-klau>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
-kläßler
-klassig
-killer
-keit
-karp
-konform
-köpfig
-kosmetik
-kräftig
-krat