-prozentig

GrammatikAffix
WortzerlegungProzent-ig
Wortbildung mit ›-prozentig‹ als Letztglied: ↗10-prozentig · ↗100-prozentig · ↗150-prozentig · ↗5-prozentig · ↗fünfprozentig · ↗hochprozentig · ↗hundertfünfzigprozentig · ↗hundertprozentig · ↗niedrigprozentig · ↗zehnprozentig
EtymWB (Verweisartikel), 2015

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von ProzentQuelle: DWDS, 2017
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Prozent · -prozentig · prozentual
Prozent n. ‘ein Teil vom Hundert, Hundertstel’. Frühnhd. per cento (15. Jh.), in Zusammenschreibung percento (16. Jh.), noch heute öst. Perzent, ist eine Entlehnung der Fügung ital. per cento ‘für hundert, bezogen auf hundert, vom Hundert’ (heute auch substantiviert ital. percento m.) in die südd. Kaufmannssprache; vgl. ital. per (s. ↗per) und ital. cento ‘hundert’ (lat. centum, s. ↗hundert). Schon früh begegnet daneben latinisiertes pro cento (Anfang 16. Jh.), pro cent (Mitte 16. Jh.), in Zusammenschreibung (allmählich substantivischen Charakter annehmend) procent (17. Jh.); vgl. lat. prō ‘für’ (s. ↗pro). -prozentig in adjektivischen Zusammensetzungen ‘eine bestimmte Zahl von Prozenten enthaltend’, vgl. hochprozentig, hundertprozentig (19. Jh.). prozentual Adj. ‘in Prozenten, im Verhältnis zum Ganzen’ (Ende 19. Jh.).
Zitationshilfe
„-prozentig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/-prozentig>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
-protz
-pode
-piraterie
-phyt
-phon
-pter
-räderig
-rädrig
-rahmen
-rangig