-schreck

GrammatikAffix · Maskulinum
GrundformSchreck
Wortbildung mit ›-schreck‹ als Letztglied: ↗Bürgerschreck · ↗Favoritenschreck · ↗Frauenschreck · ↗Kinderschreck · ↗Partyschreck
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2015

Bedeutung

umgangssprachlich
siehe auch schrecken¹Quelle: DWDS, 2015
1.
kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven (meist Personenbezeichnungen) eine Person, die jmdn. in Schrecken versetzt, verstört, erschreckt, die einen Schreck für jmd., etw. darstellt
2.
kennzeichnet in Bildungen mit Substantiven eine Sache, die eine Gefahr, Bedrohung für etw. darstellt
Zitationshilfe
„-schreck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/-schreck>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
-schneider
-schlachten
-schiene
-schichtig
-scharig
-schrecke
-schultrig
-schürig
-schwach
-schwanger