Ein-Euro-Job, der

Alternative Schreibung1-Euro-Job
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ein-Euro-Jobs · Nominativ Plural: Ein-Euro-Jobs
WorttrennungEin-Eu-ro-Job · 1-Eu-ro-Job
WortzerlegungeinsEuro1Job
Rechtschreibregeln§ 40 (3)
DWDS-Vollartikel, 2014

Bedeutung

zeitlich befristete Arbeitsgelegenheit für Arbeitslose, die mit öffentlichen Geldern unterstützt wird und, außer einer Entschädigung des durch die Ausübung der Tätigkeit entstehenden Mehraufwandes, nicht entlohnt wird
Beispiele:
in einem Ein-Euro-Job beschäftigt sein, werden
Rund eine Million Menschen ohne regulären Job […] sind vorübergehend mit einem sogenannten Ein-Euro-Job beschäftigt, einer behördlich organisierten Hilfstätigkeit. [Die Zeit, 02.07.2009, Nr. 28]
[…] Es gehe ihr [der Politikerin] um schwer vermittelbare Hartz-IV-Empfänger, die zum Beispiel einen 1-Euro-Job machen, den aber nach einem Jahr wieder aufgeben müssen. […] [Die Zeit, 08.03.2010, Nr. 10]
Nach den Plänen der Wirtschafts- und Arbeitsverwaltung [wird] […] im kommenden Jahr 35000 Personen eine sogenannte Mehraufwandsentschädigung – der Ein-Euro-Job – angeboten werden können. [Die Welt, 28.10.2004]
Gerade für ältere Arbeitslose kann ein Ein-Euro-Job eine sinnvolle Überbrückung bis zur Rente sein. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.2004]

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung  fachspr. · Ein-Euro-Job  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Assoziationen
  • atypische Beschäftigung · prekäre Beschäftigung · prekäres Beschäftigungsverhältnis
Zitationshilfe
„Ein-Euro-Job“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ein-Euro-Job>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
08/15
00
&
's
'runter
1-Euro-Laden
1-zeilig
10-jährig
10-Pfennig-Stück
10-pfündig