dreißigjährig

Alternative Schreibung30-jährig
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdrei-ßig-jäh-rig · 30-jäh-rig
Wortzerlegungdreißigjährig
Rechtschreibregeln§ 40 (3)
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch dreijährig
Beispiel:
der Dreißigjährige Krieg (= der Krieg von 1618–1648)

Verwendungsbeispiele für ›dreißigjährig‹, ›30-jährig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um den Kopf bedienen zu dürfen, muss der Spieler eine dreißigjährige Lehre absolvieren.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.1999
Unter den dreißigjährigen Deutschen ziehen heute viel mehr den ledigen Stand des „Singles“ vor, als noch vor wenigen Jahren.
Die Zeit, 08.01.1979, Nr. 02
Dann setzte sich einer von ihnen wortlos zu Holt an den Tisch, ein vielleicht dreißigjähriger Mann.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 182
Mit mehr als 200 Werken hat er in dreißigjähriger unermüdlicher und selbstloser schriftstellerischer Tätigkeit seiner Kirche zu dienen gesucht.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 4438
Um diese Zeit machte sich ein etwa dreißigjähriger Metzgergehilfe an sie heran.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 976
Zitationshilfe
„dreißigjährig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/drei%C3%9Figj%C3%A4hrig>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
3-zinkig
3-Zimmer-Wohnung
3-Zeiler
3-wöchig
3-Tonner
30er Jahre
30er-Jahre
35-Stunden-Woche
3D
3D-Aufnahme