sechszeilig

Alternative Schreibung6-zeilig
GrammatikAdjektiv
Worttrennungsechs-zei-lig ● 6-zei-lig
WortzerlegungsechsZeile-ig
Rechtschreibregeln§ 36 (1.2), § 40 (3)

Typische Verbindungen zu ›sechszeilig‹, ›6-zeilig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›6-zeilig‹.

Verwendungsbeispiele für ›sechszeilig‹, ›6-zeilig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch muss man selbst sechszeilige Infos scrollen, um sie lesen zu können.
C't, 2001, Nr. 3
Die Bewohner Jarmos bauten zwei Weizenarten, Einkorn und Emmer, und eine sechszeilige Gerste an.
Jankuhn, Herbert: Der Ursprung der Hochkulturen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24634
Am Textbeginn der Hauptabschnitte sind jeweils sechszeilige Initiale, bei den Unterabschnitten entsprechend drei- und einzeilige Initialen angebracht.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19458
Die regelmäßig sechszeilige Gerste (H. hexastichum) und die zu den zweizeiligen Gersten gehörende Reis- oder Pfauengerste (H. zeocrithum) sind ohne Bedeutung für uns.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 187
Zitationshilfe
„sechszeilig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sechszeilig>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
6-tägig
6-Tages-Woche
6-Tage-Woche
6-stellig
6-Punkte-Spiel
6-zylindrig
60-jährig
60er Jahre
60er-Jahre
7-stellig