Aalstrich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAal-strich (computergeneriert)
WortzerlegungAalStrich
eWDG, 1967

Bedeutung

schmaler Rückenstreifen bei Pferden, Rindern, Hirschen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Männliche Tiere sollten schwarzgefärbt mit weißgelben Aalstrich, weibliche Tiere rötlich braun mit dunklem Hals erscheinen.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.2004
Was den auffälligen gelblichen Tieren mit der Mehlschnauze, der Stehmähne und dem Aalstrich auf dem Rücken zugestoßen sein könnte, ist für die Beteiligten ein Rätsel.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2004
Die Bullen sind schwarzbraun mit hellem Aalstrich, die Kühe heller, die frisch gesetzten Kälber rotbraun.
Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 79
Zitationshilfe
„Aalstrich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aalstrich>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aalstechen
Aalspeer
Aalreuse
Aalraupe
Aalräucherei
Aalsuppe
Aaltierchen
Aaltreppe
Aalwanderung
Aar