Aasfresser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAas-fres-ser (computergeneriert)
WortzerlegungAasFresser

Typische Verbindungen
computergeneriert

Jäger Kadaver

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aasfresser‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aasfresser kamen nicht an die verendeten Tiere heran, ihre Knochen liegen noch heute dicht nebeneinander.
Die Zeit, 28.11.2013, Nr. 48
Auf solchen Nonstop-Flügen müssen die vom Aussterben bedrohten Aasfresser mit ihrer Energie besonders gut haushalten.
o. A.: Gänsegeier. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Sie haben sich inzwischen auch zu Aasfressern entwickelt und machen sich über die toten Vögel her.
Bild, 08.12.2005
Einmal haben wir auf diese Weise einen toten Geparden ausfindig gemacht, von dem die Aasfresser nur noch Fell und Knochen übrig gelassen hatten.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.2000
In der Landwirtschaftsschule lernt jeder Bauer, dass das Rind ein Pflanzenfresser ist, aber kein Aasfresser.
Die Welt, 24.03.2001
Zitationshilfe
„Aasfresser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aasfresser>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aasfressend
Aasfliege
Aaser
aasen
Aasblume
Aasgeier
Aasgeruch
Aasgestank
aasig
Aasinsekt