Aaskrähe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aaskrähe · Nominativ Plural: Aaskrähen
Worttrennung Aas-krä-he
Wortzerlegung Aas Krähe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rabenvogel (Nebelkrähe und Rabenkrähe), der unter anderem Aas frisst

Verwendungsbeispiele für ›Aaskrähe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gut, die Aaskrähe hackt Kadavern die Augen aus, den Sitz der Seele, und verspeist den einen oder anderen Jungvogel. [Die Welt, 13.01.2004]
Neben dem Feldhasen sind das auch Rebhuhn, Fuchs, Dachs und Aaskrähe. [Der Tagesspiegel, 30.11.2004]
Über 25 Jahre beobachte ich die ach so gefährlichen Raben‑ oder Aaskrähen. [Die Zeit, 01.03.1993, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Aaskrähe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aaskr%C3%A4he>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aasjägerei
Aasjäger
Aasinsekt
Aasgestank
Aasgeruch
Aaskäfer
Aasseite
Aast
Aasvogel
Aba