Abbé, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abbés · Nominativ Plural: Abbés
Aussprache 
Worttrennung Ab-bé (computergeneriert)
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

Religion niederer Weltgeistlicher in Frankreich

Verwendungsbeispiele für ›Abbé‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am neunten Tag kehrt der Abbé wieder ins Lager zurück. [Die Zeit, 16.09.2004, Nr. 39]
Ganz in Schwarz und hochgeschlossen wie ein asketischer Abbé war er gekleidet. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.1997]
In geheimnisvoll symbolischer Ferne erscheint hinter ihnen allen, lenkend, lehrend und vermittelnd, die Gemeinschaft vom Turm und der Abbé. [Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 125]
Daß der Abbé nach Frankreich heimkehrt, ist nach Äußerungen aus seiner Umgebung zweifelhaft. [Süddeutsche Zeitung, 31.05.1996]
Garaudys Buch hat der Abbé freilich, wie er einräumt, lediglich überflogen. [Die Zeit, 26.04.1996, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Abbé“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abb%C3%A9>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abbund
Abbuchung
Abbröcklung
Abbröckelung
Abbrändler
Abböschung
Abbügler
Abbüßung
Abc
Abc-Buch