Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abbröckelung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abbröckelung · Nominativ Plural: Abbröckelungen
Nebenform Abbröcklung · Substantiv · Genitiv Singular: Abbröcklung · Nominativ Plural: Abbröcklungen
Aussprache 
Worttrennung Ab-brö-cke-lung ● Ab-bröck-lung
Wortzerlegung abbröckeln -ung

Verwendungsbeispiele für ›Abbröckelung‹, ›Abbröcklung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Tendenz zur Abbröckelung von der „größten Industrieschau der Welt“ setzt sich durch. [Die Zeit, 07.05.1971, Nr. 19]
Die Abbröckelung der Identitäts‑These begann schon in den ersten drei Jahren nach Kriegsende. [Die Zeit, 18.07.1969, Nr. 29]
An den Fingernägeln erzeugen die Pilzwucherungen Trübung, Verdickung, Abbröckelung, Rissigwerden und selbst vollständige Abstoßung erkrankter Nägel. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 928]
Zitationshilfe
„Abbröckelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abbr%C3%B6ckelung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abbrändler
Abbruchstelle
Abbruchsieger
Abbruchsieg
Abbruchmaterial
Abbröcklung
Abbuchung
Abbund
Abbé
Abböschung