Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abbruchfirma, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abbruchfirma · Nominativ Plural: Abbruchfirmen
Aussprache 
Worttrennung Ab-bruch-fir-ma
Wortzerlegung Abbruch Firma

Typische Verbindungen zu ›Abbruchfirma‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abbruchfirma‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abbruchfirma‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Lösung des kniffligen technischen Problems fanden die beteiligten deutschen Abbruchfirmen in Holland. [Die Zeit, 09.09.1977, Nr. 37]
Der 35‑jährige Angestellte einer Abbruchfirma sollte einen Stahlträger lösen, der sich verkeilt hatte. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.2002]
Ein 33‑jähriger österreichischer Arbeiter der Abbruchfirma erlitt dabei schwerste Verletzungen am Kopf. [Süddeutsche Zeitung, 16.02.2001]
Bei den Abbruchfirmen sind es sogar 737, bei den Dämm‑Experten 615 gewesen. [Die Welt, 25.01.2005]
Fast zur gleichen Zeit erschienen Beamte des Bauaufsichtsamtes und Arbeiter einer Abbruchfirma mit dem nötigen Gerät. [Die Zeit, 05.12.1957, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Abbruchfirma“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abbruchfirma>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abbrucharbeiter
Abbrucharbeit
Abbruch
Abbringung
Abbreviatursprache
Abbruchgenehmigung
Abbruchhammer
Abbruchhaus
Abbruchkante
Abbruchkosten