Abdampfkessel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abdampfkessels · Nominativ Plural: Abdampfkessel
Aussprache [ˈapdampfˌkɛsl̩]
Worttrennung Ab-dampf-kes-sel
Wortzerlegung AbdampfKessel
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Technik, historisch Kessel, aus dem während eines Arbeitsprozesses entstehender Dampf abgeleitet wird
Beispiele:
Die Heizung […] erfolgt durch die im Abdampfkessel […] erzeugten Dämpfe und den Retourdampf der Dampfmaschine. [Die Beseitigung und Verwerthung von Abfallstoffen. In: Dingler’s Polytechnisches Journal (Hg. Johann Zeman), Jg. 1882/244, S. 381–385. Augsburg, 1882.]
Dieser Apparat kann eine doppelte und eine dreifache Wirkung haben, je nachdem man für den ersten Abdampfkessel Dämpfe von hohem oder niedrigem Druck anwendet und dabei für den zweiten und dritten Kessel die Luftpumpe benußt, welche die Abdampfung bei niedriger Temperatur und folglich die Anwendung von Dämpfen von viel geringerem Druck gestattet. [Apparat zum Abdampfen der Zuckerlösungen und anderer Flüssigkeiten, von Dr. E. Stolle zu Berlin. Dr. Stolle starb bekanntlich während der allgemeinen deutschen Industrie-Ausstellung in München, wo er als Geschäftsführer den Verein preußischer Fabrikanten vertrat. A. d. Red. In: Polytechnisches Journal (Hg. Dr. Johann Gottfried Dingler), Jg. 1855/135, S. 200–205. Stuttgart, 1855.]
Zitationshilfe
„Abdampfkessel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abdampfkessel>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abdampfheizung
Abdampfentöler
abdampfen
Abdampfaustritt
Abdampfapparat
Abdampfleitung
Abdampfrohr
Abdampfrückstand
Abdampfschale
Abdampfturbine