Abdeckstift

Aussprache [ˈapdɛkˌʃtɪft]
Worttrennung Ab-deck-stift
Wortzerlegung abdecken Stift1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

getönter Stift zum Abdecken von Hautunreinheiten

Verwendungsbeispiele für ›Abdeckstift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie nimmt sie her, um sie philosophisch zu verbrämen und sprachmusikalisch zuzuspitzen und paraphrasiert sie mit dem Abdeckstift ihrer durch Mythen und Märchen mäandernden Metaphorik. [Süddeutsche Zeitung, 24.10.2002]
Marie Luise hat blond gefärbte Strähnen, grüne Augen und dick Abdeckstift auf Stirn und Wangen. [Der Tagesspiegel, 23.06.2002]
Auch eine Braut, die bisher keinen Abdeckstift brauchte, sollte sich rechtzeitig vor dem entscheidenden Termin ein solches Kosmetikutensil besorgen, rät Autorin Herzog. [Der Tagesspiegel, 29.01.2004]
Zitationshilfe
„Abdeckstift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abdeckstift>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abdeckplatte
Abdeckplane
Abdeckmittel
Abdeckfolie
Abdeckerei
Abdeckung
Abdeckvlies
Abdichtung
Abdichtungsarbeit
Abdichtungsmaterial