Abduktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAb-duk-ti-on
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin das Bewegen eines Körperteils von der Körperachse weg

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die erste Übung besteht aus, wie man mir feierlich mitteilt, 90 Sekunden "Abduktion der kleinen und mittleren Gesäßmuskeln".
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08
Für interessierte Leser wollen wir hier auch zwei andere Schlußweisen, Induktion und Abduktion, kurz erklären.
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 302
Dem kommt an den Augen die geringere Konvergenz, die Neigung des Kopfes nach rückwärts und an den Armen die Abduktion zu.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 301
Bei der Formulierung der Hypothesen folgt der "robot scientist" der auf Charles S. Pierce zurückgehenden Methode der Abduktion.
Die Welt, 15.01.2004
Zitationshilfe
„Abduktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abduktion>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abduften
abducken
Abdrusch
abdrucken
Abdruck
Abduktor
abdunkeln
Abdunkelung
Abdunklung
abduschen