Abdunkelung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Abdunklung · Substantiv (Femininum)
WorttrennungAb-dun-ke-lung ● Ab-dunk-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungabdunkeln-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Abdunkeln, Abgedunkeltwerden
2.
Vorrichtung zum Abdunkeln

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Klarheit, zu der sie führt, erkauft ihre Helle mit sehr vielen Abdunkelungen.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.2003
Nur selten können die Befürworter des "dunklen Himmels" wirklich Triumphe feiern und die Abdunkelung ganzer Städte genießen.
Die Zeit, 04.06.1998, Nr. 24
Selbst im ausgeschalteten Zustand sorgt der stark spiegelnde Filter für eine gewisse Abdunkelung des Bildschirms.
C't, 2000, Nr. 18
Das Kompendium bewirkt eine vollkommene Abdunkelung des Raumes zwischen Objektiv und Maske.
Croy, Otto: Fotomontage, Düsseldorf: Knapp 1952 [1937], S. 21
Wenn Vermeer dem Mädchen seine camera obscura erklärt, verschwinden die Gesichter unter der Abdunklung des Geräts – beide stecken für eine Weile unter einer Decke.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.2004
Zitationshilfe
„Abdunkelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abdunkelung>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abdunkeln
Abduktor
Abduktion
abduften
abducken
Abdunklung
abduschen
abduzieren
abebben
Abecedarium