Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abdunkelung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abdunkelung · Nominativ Plural: Abdunkelungen
Nebenform Abdunklung · Substantiv · Genitiv Singular: Abdunklung · Nominativ Plural: Abdunklungen
Worttrennung Ab-dun-ke-lung ● Ab-dunk-lung
Wortzerlegung abdunkeln -ung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Abdunkeln, Abgedunkeltwerden
2.
Vorrichtung zum Abdunkeln

Thesaurus

Synonymgruppe
Abdunklung · Abdunklung · Verdunkelung · Verdunklung · Verfinsterung
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Abdunkelung‹, ›Abdunklung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur selten können die Befürworter des "dunklen Himmels" wirklich Triumphe feiern und die Abdunkelung ganzer Städte genießen. [Die Zeit, 04.06.1998, Nr. 24]
Die Abdunkelung bei Sonnenschein lässt sich dagegen in jedem einzelnen Büro von Hand rückgängig machen. [Die Zeit, 11.06.2001, Nr. 24]
Die Klarheit, zu der sie führt, erkauft ihre Helle mit sehr vielen Abdunkelungen. [Süddeutsche Zeitung, 25.01.2003]
Selbst im ausgeschalteten Zustand sorgt der stark spiegelnde Filter für eine gewisse Abdunkelung des Bildschirms. [C't, 2000, Nr. 18]
Unter dem Schirm mit der stärksten Abdunkelung versammelten sich die Kakerlaken eindeutig am liebsten. [Die Zeit, 29.01.2007, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Abdunkelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abdunkelung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abduktor
Abduktion
Abdrusch
Abdruck
Abdrosslung
Abdunklung
Abdämmung
Abdämpfung
Abecedarium
Abecedarius