Abendbrot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Abendbrot(e)s · Nominativ Plural: Abendbrote
Aussprache 
Worttrennung Abend-brot
Wortzerlegung Abend Brot
Wortbildung  mit ›Abendbrot‹ als Erstglied: Abendbrotbesteck · Abendbrotszeit · Abendbrottisch · Abendbrotzeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

abends eingenommenes (bescheideneres) Essen, zumeist mit Brot

Thesaurus

Synonymgruppe
Abendbrot · Abendessen · Abendmahlzeit  ●  Brotzeit  bayr. · Nachtessen  schweiz. · Nachtmahl  österr. · Souper  franz. · Vesper  regional · Znacht  ugs., schweiz.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Abendbrot‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abendbrot‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abendbrot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gierig macht er sich über die Reste des Abendbrots her. [Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 272]
Wir aßen Abendbrot in der Stadt, wobei ich ängstlich vermied, sie in das vornehmste Restaurant am Ort zu führen. [Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 440]
Die Kinder haben alles allein gemacht, bloß die Küche nach dem Abendbrot hat dann niemand mehr aufgeräumt. [Die Zeit, 28.01.1999, Nr. 5]
Ich saß mit meiner Mutter in der Küche, und wir aßen unser Abendbrot. [Der Spiegel, 16.02.1987]
Der Herr Kapellmeister kommt, da er in der Oper dirigieren muß, nicht zum Abendbrot. [Kästner, Erich: Das doppelte Lottchen, Hamburg: Dressler 1996 [1949], S. 114]
Zitationshilfe
„Abendbrot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abendbrot>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abendbrise
Abendblatt
Abendbeleuchtung
Abendbalz
Abendausgabe
Abendbrotbesteck
Abendbrotszeit
Abendbrottisch
Abendbrotzeit
Abendbummel