Abendmahlzeit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAbend-mahl-zeit
WortzerlegungAbendMahlzeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Abendmahlzeit einnehmen

Thesaurus

Synonymgruppe
Abendbrot · ↗Abendessen · Abendmahlzeit  ●  ↗Brotzeit  bair. · ↗Nachtessen  schweiz. · ↗Nachtmahl  österr. · ↗Souper  franz. · ↗Vesper  regional · ↗Znacht  ugs., schweiz.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

warm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abendmahlzeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus der Küche dringen appetitliche Düfte, dort wird das frische Gemüse in eine schmackhafte Abendmahlzeit verwandelt.
Die Welt, 19.05.2001
Die Abendmahlzeit soll nicht zu spät, keinesfalls nach 7 Uhr gegeben werden.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 392
Wenn wir vorher beginnen, kann die Begrüßungsfreude die ganze Abendmahlzeit stören.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 186
Deshalb werden für alle, die sich mittags mit einer Bockwurst behelfen müssen, warme Abendmahlzeiten angeboten.
Der Tagesspiegel, 05.06.2002
Aus demselben zurückgekommen, verfügte er sich in den Kreis der Familie, wo inzwischen die Abendmahlzeit gerüstet worden war.
Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 15
Zitationshilfe
„Abendmahlzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abendmahlzeit>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abendmahlwein
Abendmahltisch
Abendmahlswein
Abendmahlstisch
Abendmahlslied
Abendmantel
Abendmeldung
Abendmesse
Abendmusik
Abendnachricht