Abendschoppen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAbend-schop-pen
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir hatten dreimal in der Woche offizielle Kneipe in unserm Lokal; sonst saßen wir beim Früh- und Abendschoppen im gewöhnlichen Wirtslokal.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4829
Zitationshilfe
„Abendschoppen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abendschoppen>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abendschnellzug
Abendschimmer
Abendschein
abends
Abendrundgang
Abendschule
Abendschüler
Abendsegen
Abendsegler
Abendseite