Abendwind, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abendwind(e)s · Nominativ Plural: Abendwinde · wird selten im Plural verwendet
Aussprache  [ˈaːbn̩tˌvɪnt]
Worttrennung Abend-wind
Wortzerlegung AbendWind
eWDG und ZDL

Bedeutung

abendliche Luftbewegung im Freien
Beispiele:
ein lauer, leiser, kühler AbendwindWDG
der Abendwind erhebt sichWDG
Die letzten Sonnenstrahlen fluteten den Schlosspark, ein leichter Abendwind durchdrang die langsame Dämmerung und die beiden Kirchen luden mit ihrem Geläut zum Abendgebet. [Landshuter Zeitung, 14.08.2019]
An Häuserfronten und Balkonen wehen große Deutschlandflaggen im milden Abendwind. [Südkurier, 23.06.2014]
Wer den kalten Abendwind nicht scheut, begibt sich ins Freie und geniesst den Blick auf die sich langsam im Abendlicht verdunkelnde Bergkulisse. [Neue Zürcher Zeitung, 22.08.1996]
Ein starker Abendwind ist aufgekommen; es wird schon merklich kalt. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Schweizer Alpen-Club, Zürich 1950]
[…] Ich klammere mich noch ein bisschen an diese schönen warmen Tage, aber die kühlen Abendwinde sprechen eine deutliche Sprache: es wird Herbst. […] [Poems for a lifetime, 29.08.2013, aufgerufen am 29.04.2016] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Abendwind‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abendwind‹.

Zitationshilfe
„Abendwind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abendwind>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abendwärts
Abendvorstellung
Abendvorlesung
Abendvisite
Abendverkehr
Abendwolke
Abendzeit
Abendzeitung
Abendzirkel
Abendzug