Abfahrtsort, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Abfahrtort · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungAb-fahrts-ort ● Ab-fahr-tort (computergeneriert)
WortzerlegungAbfahrtOrt1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier zahlen die deutschen Teilnehmer von allen Abfahrtsorten in der Bundesrepublik aus nur 220 Mark.
Die Zeit, 20.10.1967, Nr. 42
Die genauen Abfahrtsorte stehen entsprechend im Internet, auch das Ordern der Karten kann online abgewickelt werden.
Der Tagesspiegel, 07.07.1998
Rundherum sind im Abstand von zwei Metern die Daten und die Abfahrtsorte der Deportationszüge auf rostigen Metallschildern angebracht.
Die Zeit, 02.02.2009, Nr. 05
Für die Fahrt vom Flughafen in Lima zu den Abfahrtsorten der Busse empfehlen sich Collectivos (Sammeltaxis) oder die erheblich teureren Taxis.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.1995
Vor allem Fahrzeugen aus ehemaligen Ostblockländern dienen sie als An- und Abfahrtsorte oder als Parkplätze während der Woche, hat das Kreisverwaltungsreferat festgestellt.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2002
Zitationshilfe
„Abfahrtsort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abfahrtsort>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abfahrtläufer
Abfahrtlauf
Abfahrthang
Abfahrtgleis
abfahrtbereit
Abfahrtpiste
Abfahrtrennen
Abfahrtsbefehl
Abfahrtschi
Abfahrtsdatum