Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abfahrtsort, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Nebenform Abfahrtort
Worttrennung Ab-fahrts-ort ● Ab-fahr-tort
Wortzerlegung Abfahrt Ort1

Typische Verbindungen zu ›Abfahrtsort‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abfahrtsort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abfahrtsort‹, ›Abfahrtort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um Mißbrauch zu unterbinden, kann man die Karten nur am Abfahrtsort kaufen. [Süddeutsche Zeitung, 14.01.1994]
Der Abfahrtsort indes wird erst kurzfristig bekannt gegeben – die Organisatoren rechnen offensichtlich mit der Polizei. [Der Tagesspiegel, 11.07.2001]
Für die Reisen zum Abfahrtsort des Hotels gewährt die Staatsbahn erhebliche Preisnachlässe. [Die Zeit, 08.03.1956, Nr. 10]
Abfahrtsort und Treffpunkt der jeweils zweistündigen Besichtigungstouren ist das Verkehrsamt am Dom, direkt an der Burgmauer. [Die Zeit, 31.03.1978, Nr. 14]
Hundert Jahre nach der Jungfernfahrt der «Titanic» erinnern die Menschen an ihrem Abfahrtsort im englischen Southampton an den Untergang des legendären Schiffes. [Die Zeit, 10.04.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Abfahrtsort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abfahrtsort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abfahrtsläufer
Abfahrtslauf
Abfahrtski
Abfahrtsignal
Abfahrtshang
Abfahrtspiste
Abfahrtsplan
Abfahrtsrampe
Abfahrtsrennen
Abfahrtsschi