Abfallgrube, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAb-fall-gru-be (computergeneriert)
WortzerlegungAbfallGrube
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Erdgrube zur Aufnahme von Abfallstoffen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Elternhaus Fund

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abfallgrube‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Blech muss aussortiert werden, das andere Zeug kommt in die Abfallgrube.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2001
Man läßt sich in Plastik verpacken und taugt gerade noch, eine große Abfallgrube zu füllen.
Die Zeit, 04.03.1991, Nr. 09
Sie war samt ihrem Schmuck in eine Abfallgrube geworfen worden - also wohl nicht als Opfer eines Raubs.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.1994
Diese Arten von Lebensmitteln hinterlassen in Abfallgruben keine Spuren durch die Jahrmillionen.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1985, Nr. 7
Die Ortschaften, in denen diese Bevölkerung wohnte, bestanden aus kleinen rechteckigen Lehmhütten mit einem Kochherd und einer Abfallgrube an der einen Seitenwand.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 19898
Zitationshilfe
„Abfallgrube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abfallgrube>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abfallgesetz
Abfallerzeugnis
Abfaller
Abfallentsorgung
Abfallentsorger
Abfallhaar
Abfallhalde
Abfallhaufen
Abfallholz
abfällig