Abfallhalde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abfallhalde · Nominativ Plural: Abfallhalden
Worttrennung Ab-fall-hal-de
Wortzerlegung AbfallHalde

Typische Verbindungen zu ›Abfallhalde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abfallhalde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abfallhalde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kaum noch überwacht werden laut Galeotti Abfallhalden für radioaktives Material aus ziviler Nutzung.
Die Zeit, 30.12.2002, Nr. 52
Daß der Englische Garten zur Abfallhalde verkommt, hat auch mich erschreckt bei meinem - in diesem Jahr ersten - Sonntagmorgen-Spaziergang.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1995
Dabei weist das Bauwerk rein optisch für die Eingeschlossenen gewissermaßen einen einzigen Weg heraus, nämlich in Richtung einer Abfallhalde.
Der Tagesspiegel, 24.10.1999
Warum hat Deutschlands schönste Stadt eine Universität, die einer Abfallhalde ähnelt - verdreckt, versifft, verkommen?
Bild, 15.01.2004
Auf dem Fabrikgelände versuchten die Aktivisten, eine Abfallhalde zu besetzen, während gleichzeitig ein Boot von Greenpeace versuchte, die Hafeneinfahrt zu blockieren.
Die Welt, 19.08.2000
Zitationshilfe
„Abfallhalde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abfallhalde>, abgerufen am 18.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abfallhaar
Abfallgrube
Abfallgesetz
Abfallerzeugnis
Abfaller
Abfallhaufen
Abfallholz
abfällig
Abfälligkeit
Abfallkalender