Abfallverwertung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abfallverwertung · Nominativ Plural: Abfallverwertungen
Aussprache 
Worttrennung Ab-fall-ver-wer-tung
Wortzerlegung Abfall Verwertung

Typische Verbindungen zu ›Abfallverwertung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abfallverwertung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abfallverwertung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonders dramatisch aber wirke es sich im Bereich der Abfallverwertung aus. [Süddeutsche Zeitung, 06.02.1998]
Anstatt sich am Dosenpfand aufzureiben, wäre eine wirkliche Reform des Systems zur Abfallverwertung notwendig. [Der Tagesspiegel, 28.10.2003]
Der Generalbundesanwalt sieht in der Abfallverwertung einen "besonders schweren Fall" einer "geheimdienstlichen Tätigkeit" für "den Geheimdienst einer fremden Macht". [Der Spiegel, 19.09.1983]
Auf 100 Millionen Mark ist das Stammkapital der Abfallverwertung Augsburg (AVA) GmbH festgesetzt. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1994]
Abfallvermeidung geht vor Abfallverwertung, und die geht vor Müllbeseitigung in Form von Verbrennen oder Deponieren. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2001]
Zitationshilfe
„Abfallverwertung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abfallverwertung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abfallverordnung
Abfallvermeidung
Abfallverbrennung
Abfalltrennung
Abfalltonne
Abfallwirtschaft
Abfallwirtschaftsbetrieb
Abfangjäger
Abfangmanöver
Abfangsatellit