Abfrage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abfrage · Nominativ Plural: Abfragen
WorttrennungAb-fra-ge
Grundformabfragen
Wortbildung mit ›Abfrage‹ als Letztglied: ↗Datenabfrage

Thesaurus

Synonymgruppe
Abfrage · ↗Anfrage · ↗Nachfrage

Typische Verbindungen zu ›Abfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abfrage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon 2009 hatte es ein Plus bei den Abfragen gegeben.
Die Zeit, 17.01.2011 (online)
Ebenso lässt sich die Abfrage einer Information nur schwer verfolgen, da sie an vielen Stellen gespeichert ist.
C't, 2000, Nr. 16
Gestartet wird die Probe mit einer Abfrage, was das zukünftige Programm leisten soll.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1999
Computer führen nur vom Programmierer vorgeplante Abfragen aus und reagieren darauf so, wie sie eben programmiert sind.
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 275
Das Nacherzählen mit Hilfe von Aufgaben darf nicht als Abfragen des Märcheninhalts verstanden werden.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 76
Zitationshilfe
„Abfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abfrage>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abfotografieren
Abformung
abformen
abfordern
Abfolge
Abfragemaske
abfragen
Abfragesprache
abfressen
abfretten