Abgabenbelastung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abgabenbelastung · Nominativ Plural: Abgabenbelastungen
Worttrennung Ab-ga-ben-be-las-tung

Typische Verbindungen zu ›Abgabenbelastung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abgabenbelastung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abgabenbelastung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Schnitt stieg die Abgabenbelastung damit um 553 Euro im Jahr, so viel wie seit 1995 nicht mehr.
Die Zeit, 12.04.2012 (online)
Aber "die Abgabenbelastung der Arbeit ist das große Problem", sagte Sinn.
Die Welt, 22.12.1999
Im Übrigen trage die Bundesregierung durch die Ökosteuer auch zur Senkung der Abgabenbelastungen bei.
Der Tagesspiegel, 17.08.2000
Die Sozialabgaben seien überaus hoch, weshalb er sich verpflichtet hätte, bis Ende 1984 die Abgabenbelastung der Unternehmen in diesem Bereich nicht zu erhöhen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1983]
Die sogenannten Arbeitgeberbeiträge zur Krankenversicherung vertuschen nur die Höhe unserer Abgabenbelastung und gehören dem Bruttoeinkommen zugeschlagen.
Der Spiegel, 03.04.1989
Zitationshilfe
„Abgabenbelastung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abgabenbelastung>, abgerufen am 12.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abgabenautonomie
Abgabelung
abgabeln
Abgabefrist
abgabefrei
Abgabenerhöhung
abgabenfrei
Abgabenlast
Abgabenordnung
Abgabenpflicht