Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abgabenerhöhung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abgabenerhöhung · Nominativ Plural: Abgabenerhöhungen
Worttrennung Ab-ga-ben-er-hö-hung
Wortzerlegung Abgabe Erhöhung

Verwendungsbeispiele für ›Abgabenerhöhung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz der politisch umstrittenen Abgabenerhöhungen würden die versicherungsfremden Leistungen zunehmen, sagte er. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.1997]
Wenn es nicht gelingt, die Ausgaben deutlich zu senken, sind Abgabenerhöhungen kaum zu vermeiden. [Die Zeit, 29.12.2008 (online)]
Wer von Abgabenerhöhungen nicht betroffen ist, beschließt sie auch leichter. [Die Zeit, 30.03.2006, Nr. 14]
Deswegen halte ich nichts von einer Konsolidierung über weitere Abgabenerhöhungen. [Die Zeit, 08.10.1993, Nr. 41]
Als erstes werde die Union eine Kampagne gegen die Abgabenerhöhungen starten. [Süddeutsche Zeitung, 02.01.2003]
Zitationshilfe
„Abgabenerhöhung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abgabenerh%C3%B6hung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abgabenbelastung
Abgabenautonomie
Abgabelung
Abgabefrist
Abgabedruck
Abgabenlast
Abgabenordnung
Abgabenpflicht
Abgabenquote
Abgabensenkung