Abgabesatz

WorttrennungAb-ga-be-satz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bankwesen Abschlag in Prozent, den die Deutsche Bundesbank Käufern von Geldmarktpapieren einräumt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erhöhung Geldmarktpapier einheitlich niedrig senken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abgabesatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn je mehr Verwerter gefunden werden, um so mehr senkt sich der Abgabesatz für alle.
Der Tagesspiegel, 20.05.2001
Nunmehr haben verschiedene Länder Verhandlungen angebahnt, die es ihnen erlauben sollen, gewisse zuvor gebundene Abgabesätze zu modifizieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]
Im Jahr 2000 wurde dann der einheitliche Abgabesatz von 4 Prozent eingeführt.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2004
Die Bundesbank setzt bekanntlich von Zeit zu Zeit die sogenannten Abgabesätze für Offenmarktpapiere fest.
Die Zeit, 25.08.1961, Nr. 35
Die bisher betheiligten Brennereien werden nach Maßgabe der in den vorhergehenden fünf Betriebsjahren durchschnittlich zu niedrigerem Abgabesatze hergestellten Alkoholmengen weiter betheiligt.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 15.02.1902
Zitationshilfe
„Abgabesatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abgabesatz>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abgabepreis
abgabepflichtig
Abgabepflicht
Abgabenverwaltung
Abgabensoll
Abgabesenkung
Abgabesoll
Abgabestelle
Abgabetermin
Abgang